Austria.comimage description

DSGVO FAQ

FAQs
EU-Datenschutzgrundverordnung
austria.com/plus
Stand: 2018-05-07

Wie steht austria.com/plus zur EU-DSGVO?

Der sensible Umgang mit personenbezogenen Daten ist eine hohe Verantwortung, der sich austria.com/plus seit jeher bewusst ist. Dieser Umgang ist durch die bereits strengen österreichischen Datenschutzgesetze in den letzten Jahren schon teilweise über den Rahmen der Gesetze hinausgehend eingehalten worden. Die Verpflichtung zum sicheren und transparenten Umgang sowie die Aufklärung über die Datenverwendung und -speicherung sind ein wichtiges Recht der User. Daraus resultierende Aktualisierung der Datenschutzerklärungen werden von austria.com/plus zeitnahe und fristgerecht umgesetzt werden.

Beschäftigt sich austria.com/plus bereits aktiv mit der Implementierung der EU-DSGVO?

Bereits seit über einem Jahr arbeitet austria.com/plus an der Implementierung der EU-Datenschutzgrundverordnung und wird eine entsprechende Datenschutzerklärung fristgerecht umsetzen und seine Kunden und Partner zeitnahe über die nötigen Schritte informieren.

Wie steht austria.com/plus zur ePrivacy-Verordnung?

Wir verfolgen die aktuelle Diskussion mit großer Aufmerksamkeit und prüfen allfällige Auswirkungen auf die Werbeflächenvermarktung. Die ePrivacy-Verordnung ist derzeit noch nicht final verabschiedet worden, wodurch eine abschließende Meinungsbildung aus heutiger Sicht noch nicht möglich ist. Sollte der aktuelle Entwurf jedoch tatsächlich umgesetzt werden, kommt es zu einem massiven Umbruch im Digitalgeschäft, der voraussichtlich negative Auswirkung auf europäische redaktionelle Angebote haben und die US-Digitalgiganten begünstigen wird. Der Datenschutz ist durch die EU-Datenschutzgrundverordnung bereits sehr weitgehend geregelt. Durch die ePrivacy-Verordnung erwarten wir keine positiven Auswirkungen auf den Datenschutz.

Wird austria.com/plus für die Marktpartner die Zustimmung zum Tracking einholen?

Entsprechend der dann gültigen gesetzlichen Regelung und der allgemeinen Praxis wird austria.com/plus die Zustimmung und/oder Einverständniserklärung der User einholen. Der exakte Umfang der Zustimmungserklärungen ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht final geregelt.

Wird die EU-DSGVO nun ausgesetzt, nachdem sich die ePrivacy-Richtlinie verzögert?

Nach einer Übergangsfrist von zwei Jahren tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai 2018 in Kraft. Die Verzögerung der ePrivacy-Richtlinie hat darauf keinen Einfluss und schränkt auch die Wirksamkeit der EU-DSGVO nicht ein. Die Verzögerung der ePrivacy-Richtlinie gibt allen Marktpartnern die Möglichkeit, bei politischen Entscheidungsträgern um wichtige Anpassungen und Erleichterungen zu werben, die eine nachhaltige Absicherung des europäischen Digitalstandorts sicherstellen.

Kann austria.com/plus eine rechtliche Einschätzung der Situation, die sich aus EU-DSGVO und ePrivacy-Richtlinie ergibt, geben?

Die rechtlichen Konsequenzen der EU-Datenschutzgrundverordnung können ausschließlich durch die einzelnen Marktpartner beurteilt werden. austria.com/plus kann mangels vorliegender Rechtsprechungen derzeit keine juristischen Einschätzungen abgeben. Die ePrivacy-Verordnung befindet sich weiter in Begutachtung, wodurch auch hierzu keine Einschätzung abgegeben werden kann.

Haben die Umsetzung der EU-DSGVO und der ePrivacy-Richtlinie Einfluss auf die Vermarktungsprodukte?

Aus heutiger Sicht gehen wir aufgrund der bereits hohen Standards nicht davon aus, dass es zu Anpassungen bei einzelnen Produkten kommen wird. Allfällige Auswirkungen auf Reichweiten-Garantien werden evaluiert und umgehend kommuniziert.